Board-to-Board Steckverbinder

5G-Netzwerkanwendungen gewinnen sichtbar an Dynamik. Dabei nehmen Radio Frequency (RF) Steckverbindersysteme für Board-to-Board Anwendungen eine entscheidende Rolle ein. Aufgrund von Ultra-Hochfrequenzen und zunehmend höheren Datenraten sowie der damit einhergehenden Anforderungen an Packungsdichte und Signalintegrität, wächst der Bedarf an leistungsstarken und hochqualitativen Board-to-Board Verbindungslösungen.
Board-to-Board Lösungen von Rosenberger verbinden sowohl aufeinander als auch parallel angeordnete Leiterplatten miteinander. Dabei ist die Verwendung von Steckverbindern in beweglichen elektronischen Geräten durch zwei Herausforderungen gekennzeichnet: die Kompensation von Fertigungs- und Montagetoleranzen und die Berücksichtigung von Leiterplattenbewegungen aufgrund von Stößen, Vibration oder Temperaturänderungen. Board-to-Board-Verbindungen der Rosenberger-Gruppe bieten Designern deshalb ein hohes Maß an Flexibilität im Hinblick auf Ausrichtungstoleranzen und vereinfachen so den gesamten Produktionsprozess. Denn dies stellt sicher, dass der Adapter (Bullet) im Falle einer leichten axialen oder radialen Fehlausrichtung die Übertragungsintegrität beibehält.


Toleranzausgleich
Das Rosenberger-Design von Board-to-Board-Verbindern setzt sich aus einem Leiterplatten-Steckverbinder in Limited-Detend- oder Full-Detend-Ausführung sowie einem Smooth-Bore-Type zusammen. Die Verbindung beider Komponenten erfolgt mit Hilfe eines Adapters, dem sogenannten Bullet. Aufgrund dieser Anforderung ist ein mechanischer Toleranzausgleich möglich, bei gleichzeitiger Beibehaltung der elektrischen Eigenschaften.

Axialer Toleranzausgleich
Die Verwendung eines Smooth-Bore-Steckverbinders von Rosenberger ermöglicht einen axialen Toleranzausgleich. Dessen Begrenzung ergibt sich aus der maximalen Gleitfläche des Außenleiters. In Abhängigkeit von der verwendeten Steckverbinderserie werden unterschiedlich große Toleranzbereiche abgedeckt. Der parallel stattfindende radiale Toleranzausgleich verringert den maximalen axialen Toleranzausgleich in entsprechendem Ausmaß.

Radialer Toleranzausgleich
Der Einsatz von Rosenberger-Adaptern ermöglicht einen radialen Toleranzausgleich, ohne die elektrischen Kontakte der Leiterplattenverbindungen im Vorfeld verbindlich festlegen zu müssen. Dabei ist die maximale radiale Toleranz von der Länge der verwendeten Bullets abhängig und kann mit Hilfe folgender Formel berechnet werden:

X = I x sin α

X = maximale radiale Toleranz (mm)
α = maximaler Winkel 4°
I  = Länge Adapter/Bullet (mm)

 


Flexibilität als Qualitätsmerkmal

Rosenberger steht für präzise Flexibilität, denn Board-to-Board Verbindungen liefert das Unternehmen in unterschiedlichen Stapelhöhen. So ist sichergestellt, dass eine Vielzahl verschiedener Produktentwicklungsanforderungen hoch qualitativ und zuverlässig erfüllt werden können.


Board-to-Board Steckverbinder der Rosenberger-Gruppe arbeiten auf höchstem Niveau: Sie sind einfach in der Anwendung, bieten maximale Zuverlässigkeit und starke Leistung. Darüber hinaus findet die Entwicklung speziell für den Einsatz als flexible Leiterplattenverbindung statt. Neben diesen innovativen Neuentwicklungen umfasst die Produktpalette von Rosenberger Anschlüsse für alle gängigen und viele Hochfrequenz-Standard-Serien.