Differenzial-Datensteckverbinder

Die kontinuierliche Weiterentwicklung anspruchsvoller, zunehmend autonomer Fahrzeuggenerationen, IoT-, IIoT- und Industrie 4.0-Anwendungen erfordert leistungsfähigere Steckverbinder. Unabdingbar dafür ist die Fähigkeit, die Umgebung durch Umfeldsensorik zu erfassen und die gesammelten Sensordaten an Assistenzsysteme weiterzugeben. Datenraten steigen in den Bereich jenseits der 20 GBit/s. Das bedeutet, dass die zu verarbeitenden Datenmengen und damit die zu übertragenden Signalbandbreiten einerseits und die elektromechanischen Anforderungen andererseits rasant zunehmen. Im Sinne eines High-Speed-Datentransfers gilt es, diese Ansprüche mit den Anforderungen der Hochfrequenzübertragung in einem Steckverbinder zu kombinieren und für eine optimale Signalintegrität zu sorgen.

Zur Übertragung von Daten sind geschirmte differenzielle Systeme ideal, da zusätzlich zur Schirmdämpfung noch die Symmetriedämpfung zur Verfügung steht. Dieses Verfahren ermöglicht es, die Signale auch bei längeren Übertragungswegen nahezu störungsfrei zu übermitteln.

Die Datensteckverbinder von Rosenberger erfüllen alle Anforderungen ohne Einschränkungen bei der Mechanik. Sie vereinen – bei minimalen Abmessungen – hervorragende elektrische Eigenschaften mit Robustheit und langer Lebensdauer.