Assistenzsysteme und Autonomes Fahren

Autonomes Fahren ist der große Megatrend mit Zukunftspotenzial. Rosenberger gestaltet mit Kompetenz und Erfahrung sowohl die Gegenwart als auch die Zukunft dieser Entwicklungen mit.  

In Rückspiegel verbaute Abstandsmesser und Kameras beispielsweise übermitteln kontinuierlich Daten an die Steuerungseinheiten des Fahrzeuges. Sensoren erkennen Verkehrsschilder oder Hindernisse auf der Straße, werten die Daten aus und übertragen sie.

Darüber hinaus findet eine externe Kommunikation mit anderen Fahrzeugen statt: Informationen zur aktuellen Verkehrslage oder Warnungen vor Unfällen oder Gefahren werden ausgetauscht. Über weitere Schnittstellen ist das Auto üblicherweise mit einer Cloud oder dem Smartphone verbunden, um auch auf diesem Weg Daten zu transportieren. 

Alle diese Daten werden von einem System empfangen und verarbeitet. Die Anzeige auf digitalen Displays muss dabei in Echtzeit funktionieren und nach Relevanz priorisiert werden. Das zeigt: Die Herausforderungen für die Hersteller zuverlässiger Verbindungslösungen sind enorm. 

Die Systeme müssen perfekt abgeschirmt sein, um sich gegenseitig nicht zu stören und auch unter extremen Bedingungen zuverlässig und fehlerfrei zu funktionieren. Darüber hinaus liegt die Erwartung in stets kleiner, leichter und effizienter werdender Technik. Dabei darf sie keine Latenz zulassen und muss eine Übertragung in Echtzeit garantieren, denn zeitliche Verzögerungen können erhebliche Konsequenzen mit sich bringen.

Produkte für Assistenzsysteme und Autonomes Fahren