Firmengebäude von Rosenberger

Neue Rosenberger Business-Organisationen in China und Indien

Die Rosenberger Gruppe hat heute die Ausgliederung des Bereichs Antennen und Wireless unter einer neuen Marke bekannt gegeben: PROSE

Rosenberger stärkt Position in wachsenden Märkten

Rosenberger ist ein weltweit führender Hersteller innovativer Verbindungslösungen, der Kunden technologisches Know How, Kompetenz und umfangreichen Service bietet. Das Unternehmen beliefert Branchen wie Automobilindustrie, Mobil-Kommunikation, Site Solutions, Rechenzentren, industrielle Messtechnik sowie Medizin- und Industrieelektronik.

Eric Küppers, CEO von Rosenberger: "Rosenberger ist mit dieser Ausgliederung perfekt positioniert, um nachhaltiges Wachstum zu erzielen. Als eigenständiges Unternehmen ist jede Einheit in der Lage, mit maßgeschneiderter Kapitalallokation und strategischer Flexibilität einen optimalen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und damit Innovation und Kundenzufriedenheit zu fördern."

Ziel ist es, unser Wachstum zu beschleunigen und eine stärkere lokale Präsenz in China und Indien durch Konzentration auf HF-, Fiberoptik-, HighSpeed-Daten- und Hochspannungs-Verbindungslösungen zu schaffen. Die für das geplante Wachstum erforderlichen Produktionskapazitäten in China und Indien werden weiter ausgebaut.

Die Transaktion wird in der ersten Hälfte des Jahres 2022 abgeschlossen sein.

Neue Präsidenten in China und Indien

Olaf Scale wird nach Abschluss der Transaktion die Verantwortung als Präsident von Rosenberger Asia Pacific übernehmen. Er verfügt über fundierte internationale Erfahrung bei privaten und börsennotierten Unternehmen in der EMEA- und APAC-Region. Zuletzt baute er in China eine Organisationsstruktur für Marktwachstum in der Region auf.

Ashok Vasudevan wird nach abgeschlossener Transaktion die Verantwortung als Präsident von Rosenberger Indien übernehmen. Ashok Vasudevan verfügt über umfassende Erfahrung im Aufbau von Organisationen. Er hat für mehrere multinationale Unternehmen in Indien erfolgreich Kompetenzzentren für Produktion, Forschung und Entwicklung sowie regionale Servicezentren etabliert.