Thermische Optimierung von HV-Bordnetzen durch Systemsimulation

Thermische Optimierung von HV-Bordnetzen

Systemsimulation nach ZVEI-Leitfaden

Rosenberger erweckt den ZVEI-Leitfaden TLF0101 als einer der ersten Zulieferer zum Leben und zeigt erstaunliches Optimierungspotenzial auf. Mit einer Systemsimulation zur thermischen Optimierung von Bordnetzen lassen sich Größe und Gewicht des Steckverbinders, der Leitungsquerschnitt sowie die Entwicklungszeiten stark reduzieren, z.B. mit Einsatz des Rosenberger-Steckverbinders HVS®240 mit 50 mm² Querschnitt konnten beispielsweise Volumen- und Gewichtsersparnis von 30% sowie eine Verringerung der Kabelquerschnitte von knapp 50% im Vergleich zur ursprünglichen Auslegung erreicht werden.