Rosenberger Site Solutions investiert in Infrastruktur und weltweites Wachstum

Die weltweite Infrastruktur des Rosenberger Geschäftsbereichs Site Solutions wird weiter ausgebaut.

Die beschlossenen Investitionen stellen einen weltweiten, gezielten Ausbau der Infrastruktur sicher und werden die Erfüllung der Kundenanforderungen in den Produkt-Bereichen FTTA/PTTA, Low-PIM-Koax-Übertragungsleitungen einschließlich Koax-Jumper-Kabel,, Installationsmaterial, Zubehör, Werkzeugen und PIM-Testgeräten in bestmöglicher Qualität gewährleisten und weiterentwickeln. 

Eric Kueppers - CEO, Rosenberger

"Unser Geschäftsbereich Site Solutions ist strategisch auf die spezifischen Anforderungen unserer geschäftlichen Aktivitäten in aller Welt ausgerichtet. Dies gewährleistet einen gezielten Fokus auf ein kontinuierliches Investitionsprogramm und ist Teil unserer langfristigen Strategie. Getrieben durch 5G und eine weiter steigende Nachfrage nach Breitbanddiensten und Konnektivität für private und gewerbliche Endnutzer sowie weltweit operierende Konzerne bietet Rosenberger globalen Mobilfunknetzbetreibern und OEM-Kunden erstklassigen Vor-Ort-Support weltweit."

Marc Käumle - Global EVP of Rosenberger Telecommunication Business Area

"Die Rosenberger Site Solutions Group ist bekannt für exzellenten Vor-Ort-Support und hohe Kundenorientierung – als zuverlässiger und vertrauenswürdiger Partner und nicht nur als reiner Lieferant. Indem Rosenberger schnell und kundenorientiert End-to-End-Lösungen aus einer Hand bietet, können anspruchsvolle Roll-outs realisiert, schneller auf Marktchancen reagiert und Kosten gesenkt werden."

Über Rosenberger Site Solutions

Rosenberger Site Solutions ist Teil der Rosenberger Gruppe mit einem weltweiten Gruppen-Umsatz von rund 1,5 Mrd. Euro und bietet seit über 20 Jahren End-to-End-Verbindungslösungen an. Dazu gehören Glasfaser-, Strom- und HF-Produkte und -Lösungen für Innen- und Außenstandorte wie Türme, Dächer, Baustellen und Laternenmasten. Zum Kundenstamm von Rosenberger gehören Mobilfunknetzbetreiber, OEMs, Tower-Unternehmen, neutrale Hosts sowie Integrations- und Installationspartner.