Spritzgusstechnik

Spritzgießen ist ein Verfahren das hauptsächlich in der Kunststoffverarbeitung Anwendung findet. Dabei wird der jeweilige Werkstoff verflüssigt und unter Druck in eine Form eingespritzt.

Die Hörl Kunststofftechnik GmbH & Co. KG, seit dem Jahr 2010 Teil der Rosenberger-Gruppe, ist auf die Produktion innovativer und hochpräziser Kunststoff-Spritzgussteile in kontinuierlich höchster Qualität spezialisiert. Die vollautomatisierte Fertigung von Klein- und Mikrospritzgussteilen aus technischen Kunststoffen erfolgt in einer digital vernetzten Produktionseinheit, die zentral gesteuert und überwacht wird. Die selbst auferlegte Null-Fehler-Strategie ist Ausdruck eines klar strukturierten Qualitätsmanagements in Verbindung mit umfassendem Know-how.

Was ist Spritzgusstechnik?

Das gewünschte Endprodukt entsteht, indem Kunststoffgranulat aus duro- oder thermoplastischen Polymeren geschmolzen, unter Druck in eine Form eingespritzt wird und dort abkühlt

Ein großer Vorteil der Spritzgusstechnik liegt, neben hoher Produktionsgenauigkeit und -volumen, in der Möglichkeit, komplexe Formen und Geometrien abzubilden. Die Produktion erfolgt mit maximaler Genauigkeit, sodass keine Nachbearbeitung der Werkstücke notwendig wird. Kundenansprüchen kann bei der Spritzgusstechnik maximal Rechnung getragen werden, da die Bandbreite an zu verarbeitenden Kunststoffen sehr umfangreich ist. Die stetige Neuentwicklung zu verwendender Kunststoffe führt zu einem immer größer werdenden Einsatzspektrum dieser Technik.

Hier geht‘s zum Erklärvideo

Produktion

Die Produktion im Bereich Spritzgusstechnik erfolgt bei der Rosenberger-Gruppe vollautomatisiert

Innovative Entwicklungen im Hinblick auf das Thema Industrie 4.0 garantieren höchste Qualitätsstandards: Ein Leitrechnersystem überwacht und steuert alle Produktionsabläufe; Informationen zu Abweichungen von Produktionsparametern werden in Echtzeit übermittelt. Das gewährleistet stabile Prozesse und eine Null-Fehler-Strategie.

Die Rosenberger-Gruppe steht demnach für hochmoderne Prozesse, die eine vollautomatische Montage einzelner Baugruppen zu fertigen Produkten ermöglichen – präzise, hochwertig und fehlerfrei. Kundenanforderungen sind dabei keine Grenzen gesetzt, vom Microspritzguss bis hin zu großen Bauteilen, die Hörl Kunststofftechnik versteht sich als kompetenter Technologiepartner der mit modernsten Anlagen auch komplexe Produktionen mit maximaler Effizienz umsetzt.

Werkzeugtechnik

Kompetenz trifft Präzision: Der volldigitale Werkzeugbau ermöglicht die Konstruktion hoch komplexer Spritzgusswerkzeuge. So erlaubt die Herstellung von Multikavitäten-Werkzeugen beispielsweise eine Produktion von bis zu 64 Spritzgussteilen in nur einem Maschinenzyklus.

Qualitätsmanagement

Qualität erfordert Verantwortung und bildet ein zentrales Anliegen der Rosenberger-Gruppe. Deshalb ist das Qualitätsmanagement der Hörl Kunststofftechnik nach IATF 16949 und ISO 9001 zertifiziert. Darüber hinaus finden optische und taktile Messverfahren innerhalb des Produktionsprozesses Anwendung, um die hohe Qualität nicht nur zu halten, sondern stets zu optimieren.

Dabei kommen innovative technische Lösungen wie beispielsweise Computertomographen zum Einsatz. Denn Spitzenqualität zu liefern heißt auch, Kundenanforderungen zu verstehen und technisches Können zu jedem Zeitpunkt im Produktionsprozess nachweislich liefern zu können.

Umweltschutz

Erfolg mit Verantwortung: In ihrer Rolle als weltweit agierendes Industrieunternehmen stellt die Rosenberger-Gruppe sich ihrer Verantwortung für den Schutz der Umwelt

Recycling und Energieeffizienz sind die entscheidenden Themen im Bereich Spritzguss. Deshalb dienen kontinuierliche Verbesserungsprozesse sowie effiziente Prozessüberwachungssysteme der Ressourcenschonung und fördern Nachhaltigkeit. Zudem erfolgt das Heizen bei Hörl mit Energie aus Wärmerückgewinnungssystemen, während Kühlung und Klimatisierung unter Verwendung von Brunnenwasser stattfinden. Bis zu 30% des Strombedarfs werden über eine eigene Photovoltaikanlage erzeugt. Entstandene Kunststoffabfälle fließen der Wiederaufbereitung und -verwertung (Regranulierung) zu.

Spritzgusstechnik bei Hörl in Zahlen

Home

13.000 qm Gesamtfläche umfassen Produktionsfläche und Lager der Spritzgusstechnik

Konfektionierung

5 - 6 Millionen Bauteile werden durchschnittlich pro Tag gefertigt

1.300 Tonnen Kunststoffgranulat fließen jährlich der Verarbeitung zu

96 Spritzgussmaschinen sind täglich im Einsatz

Mitarbeiter

265 Mitarbeiter, 42 Azubis und 3 duale Studenten verantworten die Prozesse in der Spritzgusstechnik